Menü Wachstum live erleben
Die Fa. Kalverkamp Innovation stellt der Bundestagsabgeordneten Silvia Breher das zukunftsweisende System NeXaT vor.

vom 06. Juli 2021 Übersicht

Zukunftsweisende Technik aus dem Niedersachsenpark

Kalverkamp Innovation stellt innovatives System NeXaT zur nachhaltigen Bewirtschaftung von Ackerflächen der Bundestagsabgeordneten Silvia Breher vor 

Der Niedersachsenpark setzt auf Nachhaltigkeit. Auch eine Weltneuheit aus dem größten niedersächsischen Industrie- und Gewerbepark passt in dieses Konzept. Das Unternehmen Kalverkamp Innovation hat ein neuartiges, zukünftig autonomes, multifunktionales Ackerfahrzeug zur Schaffung eines alternativen Bewirtschaftungssystems für Ackerflächen entwickelt. Bei einem Besuch von MdB Silvia Breher (CDU) wurde es vorgestellt. 

„NeXaT revolution“ ist ein zukunftsweisendes System zur nachhaltigen Bewirtschaftung von Ackerflächen. Es ersetzt die Vielfalt an landwirtschaftlicher Technik durch ein einziges, modulares, CO2 -speicherndes System. Sämtliche Bewirtschaftungsprozesse (Bodenbearbeitung, Saat, Pflanzenschutz, Düngung, Ernte) werden ausschließlich mittels eines Trägerfahrzeuges vollzogen, was neben der Kostenreduzierung zu beträchtlichen Energie- und CO2 -Einsparungen führt.

NEXAT revolution verfügt zukünftig optional über einen nachhaltigen, elektrischen Wasserstoff-Antrieb und spart zusätzliche Energie durch ein deutlich geringeres Gewicht gegenüber vergleichbaren Landmaschinen. 

Bei dem NeXaT System wird das Ackerland in fest definierte Fahr- und Kulturbereiche unterteilt. So wird die reine Wachstumsfläche zukünftig nie mehr befahren. Die bisherige Abfolge an stetigen Verdichtungs- und Auflockerungsprozessen mit entsprechender CO2 -Freisetzung wird somit vollständig unterbunden. Der Boden wird wieder in die Lage versetzt, auf natürliche Weise Humus aufzubauen, seine volle Fruchtbarkeit zu entfalten und dadurch dauerhaft CO2 einzulagern. 

Bei dem NeXaT System gibt es nur ein Trägerfahrzeug, das sämtliche Bearbeitungswerkzeuge integriert. Folgende ökologischen Vorteile werden möglich: CO2 -Reduktion von mehr als 100%, weniger Pflanzenschutzeinsatz, Reduzierung der Bodenverdichtung auf den Wachstumsflächen von 1–2 bar auf 0 bar und eine Verminderung des Ackerbodenverlustes durch Wind- und Wassererosion um mehr als 85%. 

Gleichzeitig können die Erträge um 15 % gesteigert und Kosten um mehr als 20 % eingespart. Gleiches gilt für den Energieverbrauch, der um mehr als ein Drittel gesenkt werden kann. 

„Wir freuen uns, einem so innovativen Unternehmen wie Kalverkamp im Park großzügige Optionsflächen anbieten zu können“, sagt Niedersachsenparkgeschäftsführer Uwe Schumacher. Er lobt die technische Meisterleistung, die ihren Ursprung vor vielen Jahren in der heimischen Garage der Familie Kalverkamp in Damme habe. 

Silvia Breher versprach, sich auch beim Bundeswirtschaftsminister für diese disruptive Technologie einzusetzen.

 

  • Die Fa. Kalverkamp Innovation stellt der Bundestagsabgeordneten Silvia Breher das zukunftsweisende System NeXaT vor.
  • Kalverkamp Innovation
Zurück zum Seitenanfang