Menü Wachstum live erleben
Niedersachsenpark setzt auf Nachhaltigkeit und gesellschaftliches Engagement

vom 20. Januar 2022 Übersicht

Niedersachsenpark setzt auf Nachhaltigkeit und gesellschaftliches Engagement 

Die Region profitiert vom dynamischen Wachstum und die Niedersachsenpark GmbH freut sich über ein deutliches finanzielles Plus im vergangen Jahr 

Der Niedersachsenpark setzt auf Nachhaltigkeit und gesellschaftliches Engagement. Das spiegele sich in der großen Akzeptanz der zurückliegenden Jahre deutlich wider, so Geschäftsführer Uwe Schumacher.  

Dabei habe der Park die Menschen der Region immer im Blick. „Der Niedersachsenpark als eines der bedeutendsten Infrastrukturprojekte der Region ist sich seiner sozialen, ökonomischen und ökologischen Verantwortung bewusst.“ 

Unter der Marke Niedersachsenpark plus organsiert und unterstützt der Park verschiedene Formate wie die Tafelrunde, be@thePark, die Niedersachsenpark-Akademie, die Messe 67, den Niedersachsenpark-Cup und das Businessfrühstück. 

„Aus der Region für die Region“ laute die Devise. „Wir setzen auf verantwortungsvolles, zukunftsweisendes und umweltbewusstes Handeln“, sagt Schumacher: „In den letzten 20 Jahren wurden über 700 000 Quadratmeter Wald gepflanzt. Daneben sollen weiterhin Blühwiesen im Park angelegt werden.“ 

Gesellschafts- und Nachhaltigkeitsengagement sollen auch künftig ganz oben auf der Liste stehen, betont er: „Der Park wächst nachhaltig und dynamisch. Immer mehr ansässige Unternehmen lassen ihr ressourcenschonendes Bewusstsein in konkrete Entwicklungen münden. Es gibt zunehmend Firmen, die Energie regenerativ erzeugen.“ Das zeigt auch die jüngste Entwicklung durch die E-Gruppe. Hier wird allein eine 55.000 qm große Photovoltaik-Anlage auf dem Dach installiert. 

Die Region profitiere aber auch vom steigenden Arbeitsplatzangebot durch den Niedersachsenpark mit seinen 70 Firmen: 3000 Arbeitsplätze seien hier mittlerweile entstanden. „Über 11 000 Menschen leben vom Park“, erläutert Schumacher. Möglich sei das alles nicht zuletzt durch ein lösungsorientiertes und schnelles Management, wie Investoren immer wieder bestätigten. Das habe sich weit über die Region hinaus herumgesprochen. Interessenten kämen aus dem gesamten Bundesgebiet.

Der Niedersachsenpark verfügt aktuell über 87 Hektar Fläche im Eigentum. Die Bilanz des Parks ist gut und schließt mit einem deutlichen finanziellen Plus im vergangen Jahr ab. 

Investitionen in Höhe von über 500 Millionen Euro seien bisher getätigt worden. 40 Millionen Euro Steuereinnahmen sind der Region bisher zugute gekommen. Schumacher rechnet auch für die kommenden Jahre mit einer dynamischen Weiterentwicklung: „Der Park wächst nachhaltig und dynamisch gemeinsam mit der Region und für die Region.“

  • Niedersachsenpark setzt auf Nachhaltigkeit und gesellschaftliches Engagement
Zurück zum Seitenanfang