Menü Wachstum live erleben
Grimme - Erster Selbstfahrer

Uwe Schumacher, Roland Kratz, Franz Grimme und Felix Lingens mit den ersten Selbstfahrern. (v. r. n. l.)

vom 27. Juni 2012 Übersicht

Grimme startet Selbstfahrerproduktion im Niedersachsenpark

Neuenkirchen-Vörden/Rieste. Die Grimme Landmaschinenfabrik hat die Serienfertigung selbstfahrender Rüben- und Kartoffelerntemaschinen im neuen 10.000 Quadratmeter großen Werk im Niedersachsenpark in Rieste gestartet. Der sechsreihige 490 PS starke Rübenroder REXOR 620 ist die erste Maschine „Made by Grimme im Niedersachsenpark", der auf Anhieb die umfangreiche Qualitätsprüfung bestand.

„Ich freue mich über diesen sehr erfolgreichen Start der Produktion und die hervorragende Leistung unserer Mannschaft. Wir können daher wie geplant 80 selbstfahrende Rübenroder in nur drei Monaten fertigen", erläuterte Franz Grimme. Ab 2013 werden dann alle selbstfahrenden Kartoffel- und Rübenroder im Niedersachsenpark gefertigt.

In direkter Nachbarschaft zu diesem Werk steht das Produktions- und Entwicklungszentrum für Sieb- sowie Fördertechnik, das die Produktion bereits Ende 2011 aufnehmen konnte. Insgesamt sind auf dem 21,3 Hektar großen Areal über 15 Millionen Euro investiert worden. 200 Mitarbeiter haben in den beiden Werken einen modernen, hellen und ergonomisch gestalteten Arbeitsplatz gefunden. Mit der Fertigstellung des Selbstfahrerwerkes konnte auch die neue Werkskantine in Betrieb genommen werden, in der ausgewogene und reichhaltige Menüs angeboten werden.

Uwe Schumacher, Geschäftsführer der Niedersachsenpark GmbH, freut sich über die Ansiedlung von Grimme im Niedersachsenpark. Es sei schon beeindruckend, dass der weltweit führende Anbieter für innovative Kartoffel-, Zuckerrüben- und Gemüsetechnik vom Niedersachsenpark aus für den Weltmarkt produziert. Das unterstreiche nicht zuletzt die Bedeutung, die der Niedersachsenpark für weltweit agierende Unternehmensgruppen habe.

  • Grimme - Erster Selbstfahrer
  • Grimme - Erster Selbstfahrer
Zurück zum Seitenanfang