Menü Wachstum live erleben
Niedersachsenpark auf Wachstumskurs

Freuen sich über ein erfolgreiches Jahr: Matthias Meyer und Uwe Schumacher von der Niedersachsenpark GmbH

vom 11. Dezember 2014 Übersicht

Niedersachsenpark auch 2014 auf Wachstumskurs - Bereits 1900 Arbeitskräfte geschaffen

Der Niedersachsenpark blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück, in dem die Zahl von 50 Unternehmensansiedlungen überschritten werden konnte. Mehr als 1900 Arbeitsplätze wurden bisher hier geschaffen. Rund 5,5 Hektar Fläche wurden im Jahr 2014 verkauft, insgesamt bisher 60 Hektar. 50 Hektar seien sofort verfügbar, davon 30 Hektar zusammenhängende Fläche.

„Wir freuen uns über die gute Entwicklung und setzen weiter auf Wachstum", sagt Geschäftsführer Uwe Schumacher. Er berichtete, dass die Anteile des Gesellschafters MBN auf zehn Prozent zugunsten der kommunalen Gesellschafter reduziert würden.

Diese bedankten sich für das große Engagement der MBN. „Ich freue mich, auch weiterhin auf die Kompetenz der MBN zurückgreifen zu können", so Schumacher.

Aufgrund der erfreulichen Entwicklung und um diese dauerhaft zu sichern, sind die Gesellschafter bereit, weitere 2,4 Millionen Euro in den Niedersachsenpark zu investieren, um dauerhaft mehr als 30 Hektar Industriefläche anbieten zu können.

Eine weitere positive Entwicklung ist laut Schumacher die Genehmigung der neuen Autobahnanschlussstelle am Riester Damm: „Damit konnte ein weiterer Meilenstein für den Niedersachsenpark erreicht werden, zumal dadurch umfangreiche Baumaßnahmen an der Anschlussstelle Neuenkirchen-Vörden entfallen, die den Niedersachsenpark finanziell weitaus stärker belastet hätten." Die Erschließung für neue Unternehmen werde durch den Anschluss künftig noch sehr viel attraktiver.

Nach wie vor verfolge der Park das Ziel, die Nummer eins in Niedersachsen zu werden erläutert Schumacher. In dieser Hinsicht sei der Park auf einem guten Weg, denn im Land gebe es bisher nur wenige vergleichbare sofort bebaubare Flächen: Der Niedersachsenpark habe sich regional wie überregional als attraktiver Industriestandort etabliert, was nicht zuletzt die 52 Ansiedlungen belegten.

Zurück zum Seitenanfang