Menü Wachstum live erleben
v.l.: Matthias Meyer, Dr. Horst Baier, Ewald Beelmann, Sebastian Hüdepohl, Uwe Schumacher, Dr. Martina Lukas Nülle u. Thomas Sperveslage.

vom 23. Mai 2016 Übersicht

Betriebliches Gesundheitsmanagement lohnt sich

Referenten stellten beim Business-Frühstücks von Niedersachsenpark und Samtgemeinde Bersenbrück Konzepte vor

Im Rahmen eines Business-Frühstücks von Niedersachsenpark und Samtgemeinde Bersenbrück haben Dr. Martina Lukas Nülle (Pluserfolg) und Thomas Sperveslage (Wurst Stahlbau) über betriebliches Gesundheitsmanagement gesprochen. Rund 60 Unternehmer aus der Region hatten an der Veranstaltung im im Alfen Saunaland am Alfsee teilgenommen.

Dr. Lukas-Nülle erläuterte, wie Unternehmen ein betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) einführen können. Dabei sei es wichtig, dass alle Bereiche mit gesundheitsbezogenen Aufgaben zusammenarbeiten und dass die Mitarbeiter von Anfang an eingebunden werden.

Ein betriebliches Gesundheitsmanagement helfe unter anderem Fehlzeiten und Fluktuation zu reduzieren sowie die Motivation zu steigern. Das betonte auch Thomas Sperveslage.  Wurst betreibe sei seit zehn Jahren BGM und habe es unter anderem eingeführt, um hohe Belastungen und Fehlzeiten abzubauen. Es habe sich gelohnt. Die Erfolge seien spürbar und messbar, sagte er.

  • v.l.: Matthias Meyer, Dr. Horst Baier, Ewald Beelmann, Sebastian Hüdepohl, Uwe Schumacher, Dr. Martina Lukas Nülle u. Thomas Sperveslage.
  • Business-Frühstück
  • Business-Frühstück
  • Business-Frühstück
Zurück zum Seitenanfang