Menü Wachstum live erleben
10 Jahre Niedersachsenpark GmbH

Gesellschafter, Aufsichtsratsmitglieder und Förderer des Niedersachsensparks (v.l.n.r.: Johannes Koop, Sebastian Hüdepohl, Herbert Winkel, Alois Enneking, Uwe Schumacher, Dr. Horst Baier, Georg Schirmbeck, Ansgar Brockmann u. Josef Schlarmann)

vom 28. Juli 2014 Übersicht

„Der Niedersachsenpark ist eine Erfolgsgeschichte" - Feierstunde anlässlich des zehnjährigen Bestehens

„Der Niedersachsenpark ist eine Erfolgsgeschichte." Das sagte Günter Dinkelmann, früherer Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Osnabrück (Wigos) und Geburtshelfer des modernen Industrie- und Gewerbegebietes. Bereits vor 20 Jahren sei „die Idee eines interkommunalen Industrie- und Gewerbegebietes bei Rieste und Neuenkirchen-Vörden" in den Köpfen von Verwaltung und Politik geboren worden. Nach ersten Gehversuchen und Anläufen sei daraus schließlich die Niedersachsenpark GmbH entstanden.

Ein interkommunales Industrie- und Gewerbegebiet dieser Art habe zum damaligen Zeitpunkt bundesweit Seltenheitswert gehabt, sagte er. Die Idee habe Früchte getragen, der Niedersachsenpark sei für die Region ein Markenzeichen und nicht mehr wegzudenken. Einer der Weichensteller sei der damalige Bürgermeister von Neuenkirchen-Vörden, Gregor Escher, gewesen, der den Park als wichtige Investition in die Zukunft gesehen habe. Einst hatte dieser mit einigem Weitblick zu ihm gesagt: „Wir machen dabei als Gemeinde mit. Denn dieses Projekt ist nicht für mich, auch nicht für meine Kinder. Sondern es ist für unsere Enkel."

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Niedersachsenpark GmbH, Georg Schirmbeck, schlug in dieselbe Kerbe, als er die unglaubliche Entwicklung des Parks würdigte. Der erste große Meilenstein sei PSA Peugeot gewesen, mit Adidas und Grimme seien weitere gefolgt. Ebenso wichtig seien Schirmbeck die vielen mittleren und kleinen Unternehmen, die für die Wertschöpfung ebenso wesentlich seien. Er kündigte an, auch künftig bebaubare Flächen für Investoren jeder Größe anzubieten.

Uwe Schumacher, Geschäftsführer der Niedersachsenpark GmbH, dankte allen am Erfolg des Parks Beteiligten. Hierbei hob er die Rolle des ehemaligen Bürgermeisters von Neuenkirchen-Vörden, Alfons Wieschmann, aber auch des Landrats des Landkreises Vechta, Albert Focke, hervor, die 2013 bzw. 2014 verstorben sind.

Er kleidete die Erfolgsstory in Zahlen. Demnach hat der Park 55 Hektar Industrie- und Gewerbefläche verkauft, 52 Betriebe mit 1 600 Mitarbeitern aufgenommen und Investitionen von 300 Millionen Euro angeschoben. Schumacher rechnet damit, dass die Zahl der Mitarbeiter in den kommenden Jahren noch auf rund 6000 steigt.

Er versprach, dass der Niedersachsenpark im „wachsenden Herz Niedersachsens" in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen werde. Schumacher wünschte sich, dass alle Beteiligten Mut aufbringen, diesen Weg tatkräftig gemeinsam weiter zu gehen.

„Auf die Kommunen in der Region kommt damit noch viel Arbeit zu", sagte er in Richtung der am Park beteiligten Gesellschafter – die Gemeinden Rieste und Neuenkichen-Vörden, die Samtgemeinde Bersenbrück und die Stadt Damme. Deren Vertreter waren bei der Jubiläumsfeier in großer Zahl anwesend.

  • 10 Jahre Niedersachsenpark GmbH
  • 10 Jahre Niedersachsenpark GmbH
  • 10 Jahre Niedersachsenpark GmbH
  • 10 Jahre Niedersachsenpark GmbH
Zurück zum Seitenanfang